Navigation

ADAC Saarland-Pfalz-Rallye

Die Sportstadt St. Wendel ist am 20./21. August Schauplatz der ADAC Saarland-Pfalz Rallye. Es ist die zweite Veranstaltung im diesjährigen Kalender von Deutscher Rallye Meisterschaft und ADAC Rallye Masters.

12 Wertungsprüfungen die es in sich haben

Die Verantwortlichen und Organisatoren arbeiten mit Hochdruck an der „SPR“ und tüfteln am Streckenverlauf und den Wertungsprüfungen, die immer sehr selektiv sind und deshalb besonders viel Spannung bringen.

Die aktuellen Planungen sehen vor, dass sowohl der Start als auch die Zieleinfahrt auf dem Schloßplatz St. Wendel stattfinden. Bereits am Freitagabend werden die WP Haupersweiler und die WP Windpark (RK) in jeweils zwei Durchgängen unter die Räder genommen. Am Samstag folgen weitere 8 Wertungsprüfungen: WP KÜS St. Wendel-Bosenberg, WP Füsselberg, WP Westrich (RK) und die WP Rödelstein, die gleichzeitig die Powerstage sein wird.

Veranstalter

ADAC Saarland e.V.
Sportabteilung
Untertürkheimer Str. 39-41
66117 Saarbrücken

Telefon: +49 681 687 00 32
Fax: +49 681 687 00 30
E-Mail: thomas.winkler@srl.adac.de
Internet: www.adac-saarland.de

Veranstaltungsinformationen

Zuschauerpunkt an jeder Wertungsprüfung geplant

Die Veranstalter sind weiterhin optimistisch, dass Publikum zu den Wertungsprüfungen zugelassen wird. Hierfür wurde ein Hygienekonzept entwickelt, dessen Maßnahmen sich nach der aktuell geltenden Rechtsverordnungen der betroffenen Länder zur Bekämpfung der Corona-Pandemie richtet. Pro WP wird es einen speziell ausgewiesenen Zuschauerpunkt geben. Hier gilt die 3G-Regelung (GEIMPFT – GENESEN – GETESTET).  Die Registrierung erfolgt entweder über die LUCA-APP oder per handschriftlich ausgefülltem Dokument am Einlass des Zuschauerpunkts. Abstands- und Hygieneregeln müssen auch innerhalb dieser abgegrenzten Fläche eingehalten werden.

Motorsport kann gefährlich sein! Ihre Sicherheit hängt weitgehend von Ihrem persönlichen Sicherheitsdenken und Ihrer Disziplin ab. Befolgen Sie deshalb alle Hinweise und Anordnungen der Sportwarte. Ein Absperrband welches eine Sperrzone markiert, kann nur eine optische Hilfe sein, nicht aber Ihr Leben schützen. Als erfahrene Rallyezuschauer bitten wir um Ihre Mitarbeit - warnen Sie unvorsichtige oder unerfahrene Zuschauer und unterstützen Sie unsere Sportwarte. Besondere Rücksichtnahme sollten Sie im Straßenverkehr, in Ortschaften und gegenüber den Anwohnern walten lassen. 

›› Nie die Sicherheitsbereiche, Sperrzonen und Umweltschutzzonen betreten.
›› Halten Sie mindestens 10m Sicherheitsabstand zur Rallyestrecke ein.
›› Passen Sie auf Kinder und Haustiere besonders gut auf.
›› Rauchen und offenes Feuer im Wald sind verboten.
›› Rechnen Sie immer damit, dass ein Rallye-Fahrzeug plötzlich von der Strecke abkommen kann.
›› Aus Sicherheitsgründen ist das Verwenden von Kamera-Drohnen an den Wertungsprüfungen verboten.
›› Beachten Sie bitte im Interesse Ihrer Sicherheit und des Umweltschutzes die ausgeschriebenen Zuschauerpunkte!
›› Werfen Sie Ihren Abfall nicht einfach weg, nehmen Sie ihn am besten wieder mit.

Media / Pressebetreuung:

ADAC Saarland e.V.
Ann-Iren Ossenbrink
Untertürkheimer Str. 39-41
66117 Saarbrücken

Tel.: 0681-6870038

Email: ann-iren.ossenbrink @ srl.adac.de